Organisationswahlen 2018/2019

    Franka Weis erneut zur Vorsitzenden von ver.di Südbaden Schwarzwald …

    Orgawahlen 2022/2023

    Franka Weis erneut zur Vorsitzenden von ver.di Südbaden Schwarzwald gewählt

    ver.di Vorsitzende warnt: Nöte der Menschen ernst nehmen!
    Bezirkskonferenz Südbaden Schwarzwald am 15.10.2022 ver.di Bezirkskonferenz Südbaden Schwarzwald am 15.10.2022


    Delegierte der 33.000 Mitglieder von Lörrach über Freiburg, Offenburg, Villingen-Schwenningen bis Konstanz setzen politische Impulse für die nächsten 4 Jahre!

    Franka Weis (55) wurde erneut als Vorsitzende des ver.di Bezirkes Südbaden Schwarzwald einstimmig gewählt. Ursula Hanser, Radolfzell; Karl- Heinz Klingberg, Freiburg und Petra Mergenthaler, Denzlingen wurden jeweils zu stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Rund 100 Delegierte haben auf der ver.di-Bezirksdelegiertenkonferenz am Wochenende in Freiburg ihren Vorstand neu gewählt und eine politische Debatte geführt. Die wiedergewählte Vorsitzende warnt die Politik, die Nöte der Menschen im Land ernst zu nehmen: „Die Menschen brauchen verlässliche und bezahlbare Vorgaben für Mieten, Gas und Strom! Dabei dürfen nicht Reiche mit der Gießkanne bedient werden, sondern das Geld muss zielgerichtet an die Bedürftigen in unserer Gesellschaft fließen!“ Die Gewerkschaftsarbeit will in den Betrieben stärker werden, damit für die Menschen gute Tarifverträge durchgesetzt werden und damit Lohngerechtigkeit bei den Menschen ankommt.

    ver.di Südbaden Schwarzwald ist mit fünf Geschäftsstellen von Freiburg, Offenburg, Lörrach über Villingen-Schwenningen bis Konstanz erreichbar.

    Der Bezirk ver.di Südbaden Schwarzwald, ist die örtliche Gliederung der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, die sich vor 21 Jahren aus den Gewerkschaften DAG, ÖTV, IG Medien, HBV und Postgewerkschaft gebildet hat. ver.di Südbaden Schwarzwald ist mit rund 33.000 Mitgliedern die größte Gewerkschaft im Südwesten der Republik.

    ver.di bietet eine Vielzahl an Leistungen für die Mitglieder. So konnten rund 800 Rechtsschutzfälle pro Jahr erfolgreich abgeschlossen werden. Ca. 12.500 Informations- und Beratungsgespräche fanden für Mitglieder jährlich statt. Dies ergab rund 470.000 € Erstattungsbeträge durch Rechtsschutz für ver.di-Mitglieder.

    In etwa 750 Lohnsteuerjahresausgleichen für Mitglieder konnten rund 390.000 € Erstattung durch das Finanzamt erwirkt.

    Im Frühjahr 2023 steht die größte Tarifauseinandersetzung der letzten Jahre im Öffentlichen Dienst bevor, betont die Gewerkschaft.